Sicherheitskonzept

100% Spezialisierung

Sicherheitskonzept

Wir haben aufgrund der langjährigen Zusammenarbeit mit der Chemie- und Pharmaziebranche mit Großobjekten wie z.B. BASF und Merck eine Sicherheitszertifizierung der Köln-Kreis Ingenieure. Wir haben diese Zertifizierung seit über 20 Jahren mit sehr guten Ergebnissen.

Das Sicherheitskonzept basiert auf der permanenten Erfassung der Risiken in Kombination mit dem Einsatz gut ausgebildeter Mitarbeiter  sicherheitstechnische Qualifizierung) mit dem optimalen Material vor Ort.

Ein wichtiger Baustein unserer Sicherheitsphilosophie ist der Grundsatz immer die gleichen Mitarbeiter an einem Objekt einzusetzen um die permanenten Erfahrungswerte vor Ort langfristig zu nutzen und zu erhalten.

Generell sind die unsere Mitarbeiter der deutschen Sprache mächtig.

Risiken identifizieren

  • Gefährdungsanalyse in einfacher und verständlicher Form.
  • Risiken bei Bedarf durch Maßnahmen minimieren
  • Risiken bewusst steuern.

Risiken dokumentieren

  • Gefährdungsanalyse in einfacher und verständlicher Form.
  • Risiken bei Bedarf durch Maßnahmen minimieren
  • Risiken bewusst steuern.

Risiken vermeiden, minimieren, steuern

  • Mitarbeiterausbildung
  • Langjährige Mitarbeiter
  • Spezialisierung Tätigkeit
  • Optimierung Material
  • Kommunikation
  • PSA
  • Absperrungen

Reporting

  • Permanenter Lernprozess durch  Kommunikationssystem MIS

Ausbildungsprogramm 5-stufig:

Risiken identifizieren

Die Ausbildung der Mitarbeiter erfolgt nach unseren spezifischen Erfordernissen durch interne und externe Ausbildungsprogramme.

Risiken identifizieren

Die Ausbildung findet bei uns
in einem permanenten Fort-bildungsprozess statt, damit klassische und moderne Reinigungs-Technologien erlernt und angewendet werden.

Klassische Fensterreinigung

Technik der Reinigung mit Fenster-wischer und Einwascher mit netzmittelhaltigen Wasser (Dauer 6 Monate).

1

2

Moderne Fassadenreinigungs-Technologie

Technik von vollentsalztem Wasser in Kombination mit Hochdruck-, Bürsten- und Teleskopstangen-Technologie (Dauer 6 Monate).

Hebebühnen-Technologie

Technik der Höhenzugänglichkeit mit Hebebühnen, Gondelanlagen und Fahrleitern (Dauer 6 Monate).

IPAF Zertifizierung

3

4

Fassaden-Technologie

-GRM-Ausbildung mit praktischer Objekterfahrungen aus vielen Objekten

-Einsatz nur von Produkten mit GRM Zulassung

-Ausfühung nach Merkblatt A 5 Aluzentrale

Abseil-Technologie

Höhenarbeiterausbildung nach FISAT oder IRATA Ausbildungslevel 1 bis 3 (Dauer 12 Monate).

5

Risiken identifizieren

Mitarbeiter tragen generell auf Hebebühnen und Gondeln Ihre eigene PSA. Es ist in der Firma jeder Mitarbeiter mit PSA erfasst, damit die jährliche Kontrolle eingehalten wird.